Vorteile für die Gesellschaft

Die Gemeinschaft / Gesellschaft ist der andere Teilnehmer, vertreten durch diejenigen, die Opfer und Täter unterstützen, weiteren Betroffenen (z. B. Zeugen oder Verwandte), und Personen, die geschult sind, an RJ-Prozessen teilzunehmen.

Die Teilnahme von Mitgliedern der Gemeinschaft an RJ-Prozessen erhöht das soziale Kapital unserer Gesellschaft und fördert friedlichere soziale Prozesse, in welchen die Wiederherstellung gegenüber der Vergeltung bevorzugt wird.

Die Teilnahme von Mitgliedern der Gemeinschaft an RJ-Prozessen erhöht das soziale Kapital unserer Gesellschaft und fördert friedlichere soziale Prozesse, in welchen die Wiederherstellung gegenüber der Vergeltung bevorzugt wird. Für Täter ist es oft sehr ermutigend zu erkennen, dass es Menschen gibt, die sie nicht einfach verurteilen, sondern auch daran interessiert sind, ihre Veränderungs- und Wiedereingliederungsprozesse zu unterstützen. Wiederherstellungsprozesse können somit einen wichtigen Beitrag zur Wiedereingliederung leisten - und eine erfolgreiche Wiedereingliederung erfordert die Mitwirkung und Beteiligung der Gesellschaft. Wenn sie gut organisiert und umgesetzt werden, können solche Prozesse die Notwendigkeit der Interventionen rechtlicher Institutionen verringern und es den Mitgliedern der Gemeinschaft ermöglichen, an demokratischen Prozessen teilzuhaben.

Laut Braithwaite (2007) bietet RJ den Individuen eine enorme Chance, indem sie ihnen die Teilnahme an demokratischen Prozessen innerhalb der Gesellschaft ermöglicht. Heutzutage sind viele Bürger nicht bereit, an öffentlichen Sitzungen teilzunehmen. Dennoch, wenn sie gebeten werden, als Unterstützung eines Opfers oder Täters in einer RJ-Begegnung zu dienen, entscheiden sich die Meisten zu einer Beteiligung, basierend auf der Wahrnehmung, dass es eine Ehre ist, jemandem in Schwierigkeiten zu helfen.